Viszeral-Therapie: wichtiger Teil in der Körperarbeit

Viszeral-Therapie: Organsystem und Bewegungsapparat im Zusammenspiel
Bauch Behandlung
Der Bauch ist ein zentraler Teil der Viszeral-Therapie

Die Viszerale Therapie führt unseren Bewegungsapparat mit dem Organsystem zusammen. Alle unsere Organe sind am Bewegungsapparat befestigt. Sie sind nicht freischwebend, sondern bekommen ihren Halt durch verbindende Bänder, welche sie an ihrem Platz im Körper fixieren. Sie haben daher eine starke Verbindung zu Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel,Knochen, Muskeln und Faszien.

Verschiedene Ursachen und Gründe können zu Dysfunktionen der Organe führen: Infektionen, Operationen, Fehlernährung, schlechte Haltung, Skoliosen oder emotionale Belastungen. Dadurch bauen die belasteten Organe Spannungen auf und diese werden auf den Bewegungsapparat übertragen. So können Verstopfung oder Blasenentzündung Beschwerden am Hüftgelenk oder an der Lendenwirbelsäule auslösen (Schmerzen, Bandscheibenprobleme, Gleitwirbel...).

Einige Anwendungsgebiete der Viszeralen Therapie

•  Magenschmerzen, Reflux
•  Störungen im gesamten Verdauungsapparat (Verstopfung, Durchfall...)  
•  Atembeschwerden, Spannungen am Zwerchfell
•  Nierensteine, Gallensteine
•  Beschwerden der Urogenitalorgane (Blase, Gebärmutter, Eierstöcke,
    Prostata)
•  Menstruationsbeschwerden
•  Störungen im Hormonsystem
•  Organerkrankungen
•  Wirbelsäulenschmerzen, ISG-Probleme
•  Optimierung der Beckenbeweglichkeit
•  Beschwerden am Bewegungsapparat

Bis Dezember 2018 bilde ich mich zur Viszeral-Therapeutin aus. Ich freue mich aber, Sie auch jetzt schon mit dieser Technik behandeln zu können.